Berlin : Zwei neue Aufzüge in Bahnhöfen

Barrierefreier Zugang soll die Zahl der Telebusfahrten verringern

-

Bei der S und der U-Bahn gibt es seit gestern zwei weitere Aufzüge für Fahrgäste. Die S-Bahn nahm auf dem Bahnhof Friedenau den vorletzten Aufzug der Wannseebahn in Betrieb, mit dem man vom Fußgängertunnel zum Bahnsteig gelangt. Die letzte Anlage auf der Wannseebahn soll 2004 auf dem Bahnhofsvorplatz in Friedenau folgen. Einen neuen Aufzug gibt es auch bei der BVG an der U 1 auf dem Bahnhof Dahlem-Dorf. Nächstes Jahr sind Aufzüge in den Stationen Alexanderplatz, Friedrichstraße, Stadtmitte und Innsbrucker Platz an der Reihe. Bei der S-Bahn sind damit über 80 Prozent der Stationen ohne Barriere zugänglich, bei der BVG sind es etwa ein Drittel. Aufzüge und Rampen sollen in Zukunft auch von bisherigen Fahrgästen des Telebusses benutzt werden, um dort die Zahl der Fahrten zu verringern. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben