Berlin : Zwei Tage Campen im Grunewald

-

Am kommenden Wochenende, 30./31. Juli , verwandelt der Pfadfinderbund Weltenbummler das Grunewaldheim in ein Indianerdorf. Das ist etwas für Kinder (auch ganz kleine ab 3 Jahren sind willkommen) und für Eltern – und das alles zum ganz kleinen Preis, extra für TagesspiegelLeser.

DAS PROGRAMM

Beginn ist Sonnabend um 10 Uhr . Am Sonntag wird ab 9 Uhr gefrühstückt. Um 16 Uhr ist Zeltabbau .

Vier Indianerstämme – es haben jeweils bis zu 20 Indianer Platz – begraben das Kriegsbeil und verbringen ein geschäftiges Wochenende mit Spielen, Schnitzen, Basteln, Tanzen und Singen . Erwachsene und Kinder stellen zum Beispiel „Traumfänger“ her, ziehen Perlen für Armbänder und Ketten auf, schnitzen Totempfähle und versuchen sich in der „Jagd“ mit Pfeil und Bogen. Außerdem wird der Wald erkundet – bei Exkursionen tagsüber und nachts .

DIE PREISE

3 Euro p.P. bei Übernachtung im Zelt

6 Euro p. P. bei Übernachtung im Haus (Feldbett im Schlafsaal)

2 Euro Programmkosten (für Material).

Die Preise gelten für Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren.

ANMELDUNG

Grunewaldheim, Frau Wittig, Telefon 8261317 oder per Email: grunewaldheim@web.de oder 0173-7030740.

MITBRINGEN

Wenn möglich eigenes Zelt (es sind nur einige zum Ausleihen vorhanden), Verpflegung für beide Tage. Am Samstagabend wird aber gegrillt. Würstchen und Fleisch vom Grill gibt es an Ort und Stelle zu kaufen. Man kann sich aber auch Stockbrot am Lagerfeuer selber machen.

NICHT ERLAUBT

– Haustiere mitbringen.

– Friedenspfeifen und Zigaretten auf dem Gelände entzünden.

WIE KOMMT MAN HIN?

Grunewaldheim, Eichhörnchensteig3 , Grunewald (Nähe Roseneck/Waldmeisterstraße). Von der Clayallee in die Waldmeisterstraße einbiegen, die als Waldweg in den Eichhörnchensteig mündet. Das Ziel liegt am Jägerzaun am Ende des Weges. Das Büro befindet sich im langen Haus der Anlage.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar