Berlin : Zwei Verletzte bei Straßenbahnunfall Köpenick: Tram fuhr auf Tram

-

Beim Zusammenstoß von zwei Straßenbahnzügen wurden am Montagmittag in Köpenick zwei Menschen verletzt. Ein Fahrgast habe eine leichte Verletzung an einer Hand erlitten, der Fahrer des Straßenbahnzugs kam mit einem Schock ins Krankenhaus, teilte die BVG mit. Der BVGMitarbeiter war mit seiner Straßenbahn der Linie 67 an der Haltestelle Alt-Köpenick/Müggelheimer Damm auf einen Zug der Linie 63 aufgefahren. Nach dem Unfall war die Strecke für rund 20 Minuten unterbrochen. Nach Auskunft der Verkehrsbetriebe sagte der Fahrer, die Bremsen seines Zuges hätten versagt. Er kam von der Langen Brücke und fuhr Richtung Müggelheimer Damm. Als er zur Haltestelle fuhr, nahm dort zwar gerade die Bahn der Linie 63 Fahrt auf. Auch sie fuhr Richtung Müggelheimer Damm, beschleunigte aber nicht schnell genug, um den Auffahrunfall verhindern zu können. Die genaue Unfallursache wird noch untersucht. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben