Berlin : ZWEITE ETAGE

Rick Neuhauser, Antiquitätenhändler



Seit 32 Jahren lebt er in Berlin, doch seine Herkunft ist unüberhörbar: Rick Neuhauser hat sich bis heute seinen südtiroler Dialekt bewahrt. 1978 kam er als Profi-Eishockeyspieler zum Berliner „FC Preußen 1894“. Doch wenig später stoppte ein Unfall seine Sportkarriere. Er sattelte um, machte seine zweite Leidenschaft für „schöne alte Dinge“ zum Beruf. Inzwischen gehört er mit seinem Geschäft „Ricky’s Traumladen ,Der Pirat’“ zu den Veteranen der Antiquitätenmeile an Neuköllns Flughafenstraße. Am Ku’damm lebt er seit vielen Jahren. „Den lieb’ ich. Der war schon vor der Wende mein Revier“, sagt Neuhauser. Und gerät ins Schwärmen, wenn er erzählt von den Nächten in der einstigen Disco von Rolf Eden. Inzwischen ist er ruhiger geworden, genießt den Ku’damm vom großen Balkon aus, schippert mit Frau Teresa und ihrem braunen Pudel Loredana am Wochenende im Motorboot über die Havel oder spaziert stundenlang durch den Grunewald, um Tiere zu beobachten. Etliche Exemplare wie Wiesel und Fuchs stehen präpariert auf dem Wohnzimmerschrank. Und seine frühere südtiroler Bergheimat hängt gleich mehrfach im Salon – in Öl.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben