Berlin : Zweite Niedrigpreis-Fluglinie startet im Berlin-Verkehr

du-

Als zweite sogenannte Niedrigpreisfluglinie nach Virgin Express hat gestern die britische Gesellschaft Buzz den Berlin-Verkehr aufgenommen. Bedient wird die Route zwischen Tegel und dem Londoner Flughafen Stansted. Bei Buchung bis zum 25. Januar ist der Hin- und Rückflug zum Einführungspreis von 180 Mark erhältlich. Die Reise muss in diesem Fall bis zum 30. April beendet sein.

Buzz hat die bereits seit November von der Muttergesellschaft KLMuk bediente Verbindung übernommen und bietet mit den gelb-lilafarbenen BAe146-Jets an den Werktagen drei Flugpaare. Sonnabends wird einmal, an den Sonntagen zweimal gestartet.

Die Passagiere können zwischen zwei Tarifen wählen. Der "Done Deal"-Tarif bedingt einen Mindestaufenthalt von zwei Tagen und ist nachfrageabhängig in vier Preisstufen zwischen 260 und 440 Mark für den Hin- und Rückflug erhältlich. Der "Open Deal"-Tarif für 300 bis 420 Mark ist umbuchbar und kostet zwischen 300 Mark und 420 Mark pro Strecke. Die Buchungen sind nur unter der Rufnummer 069-500 701 33 oder im Internet unter www.buzzaway.com möglich.

Virgin Express bleibt um 11,60 Mark unter der neuen Konkurrenz und bietet den Hin- und Rückflug zwischen Berlin-Schönefeld und Stansted vorerst noch bis Ende Januar ab 168,40 Mark (Buchungs-Hotline 0180-2000039). Die Reise muss bis zum 25. März beendet werden.

Beide Gesellschaften lassen sich die Bordverpflegung extra bezahlen. Bei British Airways (01803-340340), die fünfmal täglich zwischen Tegel und London-Heathrow fliegen, ist der günstigste Trip auf dieser Strecke inclusive Service zur Zeit für 477 Mark zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben