Zwischen Gehrenseestraße und Hohenschönhausen : Mann verbrennt auf S-Bahn-Gleis

In der Nacht zu Freitag ist ein Mann auf einem S-Bahngleis in Lichtenberg verbrannt. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

von
Ein Rettungswagen in Berlin. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Jochen Eckel
Ein Rettungswagen in Berlin. (Symbolbild)Foto: picture alliance / Jochen Eckel

Ein Mann ist in der Nacht zu Freitag auf S-Bahn-Gleisen in Hohenschönhausen verbrannt. Wie die Polizei mitteilte, sah der Zugführer einer S-Bahn zwischen den Haltestellen Hohenschönhausen und Gehrenseestraße gegen 23.40 Uhr eine brennende Person im Gleis. Er alarmierte Polizei und Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Mann bereits seinen Verletzungen erlegen. Polizeibeamte bemerkten, dass die Oberleitung an der Stelle stark beschädigt war.

Bislang ist nur klar, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen Mann handelt, die Identität sei gänzlich unklar, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Weder ein Suizid noch eine Straftat könne ausgeschlossen werden.

Ein Polizeihubschrauber, der in diesem Fall ebenfalls im Einsatz war, wurde übrigens mit einem Laserpointer geblendet - Beamte nahmen einen Tatverdächtigen fest.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben