Zwischen Wedding und Prenzlauer Berg : Straßenbahn rollt wieder über Bösebrücke

Seit März war der westliche Abschnitt unterbrochen, Fahrgäste drängten in Busse. Jetzt fahren Straßenbahnen wieder zum Virchow-Klinikum.

Ab Montag soll sie wieder rollen: die Tram auf der Bösebrücke.
Ab Montag soll sie wieder rollen: die Tram auf der Bösebrücke.Foto: Imago

Sei Montagmorgen rollen wieder Straßenbahnen von Prenzlauer Berg nach Wedding und zurück. Wie die BVG mitteilte, beginnt eine neue Bauphase an der Bösebrücke, in der die Straßenbahn nicht mehr betroffen sei.

Wegen der Grundsanierung der Bösebrücke war der Verkehr seit Mitte März auf dem westlichen Abschnitt unterbrochen. Die Linien M13 und 50 endeten an der Haltestelle Björnsonstraße. Von dort ging es in Ersatzbussen oder nach kurzem Fußweg mit der S-Bahn weiter. Die Linien M13 und 50 haben wieder freie Fahrt bis zur Endhaltestelle Virchow-Klinikum.

Nach BVG-Angaben wurden insgesamt mehr als 4000 Meter Schienen seit März neu verlegt, zwei Weichen vor und hinter der Bösebrücke eingebaut und fast 1500 Quadratmeter sogenannter Deckenschluss an Kreuzungen erneuert. Tsp

Berlin, Stadt der Brücken
Versteckt hinter Zäunen auf einem Lagerplatz rosten vier ausgehängte Yorckbrücken vor sich hin - nicht weit von ihrem alten Platz.Weitere Bilder anzeigen
1 von 68Foto: Henning Onken
26.07.2017 13:07Versteckt hinter Zäunen auf einem Lagerplatz rosten vier ausgehängte Yorckbrücken vor sich hin - nicht weit von ihrem alten Platz.
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar