Berlin : Zwölf Jahre Haft für Mord an Rentnerin

brun

Der 40-jährige Hilfsarbeiter Peter L. aus Wedding muss wegen Mordes ins Gefängnis. Am Mittwoch verurteilte ihn das Landgericht zu zwölf Jahren Haft. Der Verurteilte hatte am 9. April 1999 im Keller seines Wohnhauses eine 87-jährige Rentnerin erdrosselt, die ihn bei einem Kellereinbruch ertappt hatte. Mit der Tat wollte er die alte Frau daran hindern, ihn anzuzeigen. Beim Prozessauftakt vor drei Tagen gestand Peter L. die Tat. Das Gericht hielt ihm zugute, dass er vor der Tat erhebliche Mengen Alkohol getrunken hatte.

Der Mord hatte wegen einiger Details Aufsehen erregt. So stellten die Gerichtsmediziner beim Opfer mehrere Rippenbrüche aus dem Kampf mit dem Täter fest. Nach dem Mord trug Peter L. die Tote in seine Wohnung und wickelte sie mit einem Bettlaken und einer Mülltüte ein. Er trug das Opfer zur Sankt-Sebastian-Kirche, wo es einen Tag später gefunden wurde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar