BERLINER Chronik : 24. November 1983

Vor 25 Jahren berichteten wir über mangelhafte Ausrüstung der Polizei

Die Junge Gruppe der Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die Qualität der Ausrüstung der Berliner Polizei scharf kritisiert. Wie der Vorsitzende der Gruppe, Schönberg, sagte, würden diese Gegenstände von Verwaltungsbeamten beschafft, die sich nicht in die Lage eines Polizeibeamten im Einsatz versetzen könnten. (...) Aus diesem Grund gebe es beispielsweise Dienstmützen, die bei Regen grüne Farbe abgäben, und Türen von Einsatzwagen, die von den Fahrern mit selbstgebastelten Seilzügen geöffnet werden müßten. Eine größere Zahl von Diesel-Streifenwagen, die gegen den Protest der Streifenbeamten angeschafft worden sei, werde nun wegen zu geringer Beschleunigung nur noch für Kurierfahrten eingesetzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar