BERLINER Chronik : 28. April 1983

Vor 25 Jahren gab es Geld für den Wiederaufbau des Elefantentores

Noch in diesem Jahr wird im Zoo begonnen, das historische Elefantenportal an der Budapester Straße, 1943 im Bombenhagel vernichtet, nach den alten Plänen neu zu errichten. Die Klassenlotterie, die bereits die Restaurierung des Aquariums finanzierte, hat zugesagt, die Kosten von neun Millionen Mark zu übernehmen. Im Spätherbst nächsten Jahres soll das Tor nebst einem Asiengehege fertig sein. Im Jahre 1899, zur Amtszeit des populären Zoodirektors Ludwig „Papa“ Heck war das 13 Meter hohe Tor geschaffen worden. Die beiden indischen Elefanten aus hellem Sandstein, das satte Rot der Holzbögen, standen in reizvollem Kontrast zu den grünen Holzziegeldächern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben