Der Tagesspiegel : BERLINER HAFTPROBLEME 

NEUBAUPLÄNE



Heidering besteht aus drei baugleichen Teilanstalten mit jeweils 216 Haftplätzen. Insgesamt 648 erwachsene männliche Strafgefangene sollen dort ihre Strafen bis zu vier Jahren absitzen, also keine Lebenslänglichen. 295 Bedienstete passen auf.

RAUMNOT

Nach Angaben der Justiz soll Heidering vor allem die Überbelegung in Moabit und Tegel beenden. Unter Zugzwang geriet die Justiz 2009, als das Verfassungsgericht 258 besonders kleine Zellen in Haus 1 von Tegel als „menschenrechtswidrig“ kritisierte.

DOPPELBELEGUNG

Mit der Fertigstellung von Heidering soll das Haus 1 in Tegel sofort geschlossen werden. Zudem gibt es in Tegel etwa 170 doppelt belegte Zellen. Die Häftlinge müssen unterschreiben, dass sie diese Unterbringung „freiwillig“ akzeptieren. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben