Der Tagesspiegel : Betrunkener Kapitän fuhr auf Grund

-

Stark alkoholisiert hat ein polnischer Kapitän am Mittwochabend sein Frachtschiff vor Lindwerder auf Grund gesetzt. Der 56Jährige war vom Kurs des Fahrwassers auf der Havel abgekommen. Wasserschutzpolizisten beobachteten, wie der Pole versuchte, sein Schiff freizubekommen. Bei einem Alkoholtest stellten die Beamten 1,72 Promille bei dem Kapitän fest. Das mit Kies beladene Binnenschiff blieb unbeschädigt.

Ebenfalls betrunken war ein 60-jähriger Mann, dessen Autokran am Mittwochabend in ein Hafenbecken an der Spandauer Heerstraße stürzte. Der Kran fiel auf ein Sportboot und beschädigte es erheblich. Nach Angaben der Polizei waren die Stützen des Krans nicht ausgefahren. Ein Test ergab, dass der 60-jährige Kranführer 1,34 Promille Alkohol im Blut hatte. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben