Der Tagesspiegel : Bewährung wegen Missbrauchs nach Bibelstunden

Wegen sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens nach Bibelstunden ist ein 49-jähriger Mann am Montag zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Berliner Landgericht verfügte außerdem eine Kontaktsperre.

Berlin (dpa/bb)Wegen sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens nach Bibelstunden ist ein 49-jähriger Mann am Montag zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Berliner Landgericht verfügte außerdem eine Kontaktsperre. Der Angeklagte hatte die Familie des Kindes bei einem Treffen der Zeugen Jehovas kennen gelernt und bot Bibelstunden an. Bei seinen Besuchen in der Wohnung kam es im September und Oktober 2008 mehrfach zu sexuellen Berührungen. Das Mädchen duldete die Übergriffe, weil der Angeklagte die sozial schwache Familie auch unterstützt hatte, hieß es im Urteil. Der Angeklagte war geständig und entschuldigte sich.