Der Tagesspiegel : Bildungsminister kündigt mehr Ganztagsschulen an

Angesichts der dramatisch schlechten Ergebnisse der Schulleistungsuntersuchung "Pisa" hat Brandenburgs Bildungsminister Steffen Reiche (SPD) bundesweite Bildungsstandards gefordert. "Wir müssen Lern- und Qualifikationsziele klar definieren", sagte Reiche am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Aus seiner Sicht sollten diese bundesweiten Standards "in weniger als fünf Jahren" festgeschrieben werden.

Bereits im ersten Quartal 2002 wolle er unter anderem mit der Universität Potsdam und Vertretern der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft über dieses Thema diskutieren. "Die Situation der Schulleistungen in Deutschland ist besorgniserregend, eine Vielzahl von Reformen nötig", sagte Reiche. Als Konsequenz aus der "Pisa"-Studie will er sich in Brandenburg unter anderem für eine gezielte Förderung von Jungen, dem laut Studie "schwachen" Geschlecht, einsetzen.

Außerdem will der Minister das Angebot an Ganztagsschulen in Brandenburg noch verstärken. "Allerdings sind wir hier bundesweiter Vorreiter und schon dort, wo viele noch hinwollen." So gebe es bereits allein fast 90 weiterführende Ganztagsschulen. Weit mehr als 50 Prozent der Schüler bis Klasse 6 und rund 20 Prozent der Schüler zwischen Klasse 7 und 10 nutzen nach Angaben von Reiche Ganztagsangebote.

Möglich sein müsse auch mehr Flexibilität beim Einschulungsalter und eine den Schülern angepasste Verweildauer in der Grundschule. "Wenn jemand die ersten beiden Schuljahre binnen 12 Monaten durchlaufen kann und will, dann sollte dies gehen."

Grundsätzlich ist es nach Ansicht des Bildungsministers wichtig, die Motivation, Lern- sowie Leistungsbereitschaft von Schülern durch attraktiven Unterricht zu stärken. "Außerhalb der Schule sind auch die Eltern gefragt." So sollten sie das Interesse ihrer Kinder für das Lesen wecken.

Besonderes Augenmerk muss laut Reiche auf die frühkindliche Förderung gesetzt werden. "Kinder müssen schon früh ihre ganz eigenen Entdeckungen machen." Dabei gehe es nicht darum, aus Kindergärten Vorschulen zu machen, sondern das kindgerechte Lernen zu unterstützen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben