Billig-Fluggesellschaft : Ryanair-Gründer Tony Ryan gestorben

Der Gründer des Billig-Fluggesellschaft Ryanair, Tony Ryan, ist tot. Der 71-Jährige ist nach Angaben seiner Familie am Mittwoch nach langer Krankheit im irischen Celbridge gestorben.

Ryanair
Der Gründer von Ryanair, Tony Ryan, ist gestorben. -Foto: dpa

London/DublinRyan gründete den irischen Billigflieger im Jahr 1985 zusammen mit Geschäftspartnern; sein Vermögen wird auf rund 1,2 Milliaren Euro geschätzt. Der Unternehmer gilt auch als der "Ziehvater" des heutigen Ryanair-Chefs Michael O'Leary. Ryanair ist heute Europas größter Billigflieger.

Der irische Regierungschef Bertie Ahern sagte, der Erfolg von Ryanair sei eine der großen irischen Erfolgsgeschichten und werde als Ryans "großes Erbe" angesehen. O'Leary, sagte, Ryan sei einer der "größten Iren des 20. Jahrhunderts" gewesen. Ryanair ist eine der ersten Fluglinien, die den Markt mit billigeren Tickets revolutionierte. Im abgelaufenen Geschäftsjahr machte der Billigflieger einen Überschuss von 401,4 Millionen Euro. (mit dpa)