Der Tagesspiegel : Blumen für die Brücke

Besucherbergwerk wird ausgebaut

-

Lichterfeld. Das Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld hat sich als absoluter Besuchermagnet erwiesen. Rund 60 000 Besucher besichtigten den so genannten liegenden Eiffelturm seit der Eröffnung im Mai. Das soll nicht unbedankt bleiben: Jetzt bekommt das Werk neues Umfeld.

Für das Projekt stehen insgesamt knapp zwei Millionen Euro Fördermittel vom Land Brandenburg, von Bund und EU zu Verfügung. Ab Freitag werden die ersten Bäume auf dem Gelände gepflanzt, sagte am Montag ein Sprecher der Internationalen Bauausstellung FürstPückler-Land (IBA). Bis Ende 2003 soll eine Straße von Lichterfeld zum Ufer des künftigen Bergheider Sees führen. Zudem werden im Kernbereich des Besucherbergwerkes Wege angelegt. Der ehemalige Werkstattwagen soll als Informationscenter erweitert und mit technischen Medien ausgerüstet werden.

Das Besucherbergwerk ist das Aushängeschild der Internationalen Bauausstellung Fürst-Pückler-Land (IBA) und eine der größten touristischen Attraktionen der Lausitz. Und zwar im Wortsinn: Die F60 ist eine der größten beweglichen Arbeitsmaschinen der Welt. Die Abraumbrücke ist 240 Meter breit, 80 Meter hoch und 502 Meter lang, 198 Meter länger als der Eiffelturm. Von einer Aussichtsplattform sind bei guter Sicht das Oberlausitzer Bergland und das Großkraftwerk Jänschwalde bei Cottbus zu erkennen. ari/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar