Der Tagesspiegel : Blumen und Kränze für Hatun Sürücü

Etwa 100 Freunde, Nachbarn und Politiker haben am Sonntag in Berlin an Hatun Sürücü erinnert, die vor genau fünf Jahren einem sogenannten Ehrenmord zum Opfer fiel. Am Tatort an der Tempelhofer Oberlandstraße wurden mehrere Kränze sowie Blumen niedergelegt.

Gisela von der Aue (SPD)
An der Mahnwache zu Sürücüs fünftem Todestag nahm auch Justizsenatorin Gisela von der Aue teil. (Archivbild)

Berlin (dpa/bb)Etwa 100 Freunde, Nachbarn und Politiker haben am Sonntag in Berlin an Hatun Sürücü erinnert, die vor genau fünf Jahren einem sogenannten Ehrenmord zum Opfer fiel. Am Tatort an der Tempelhofer Oberlandstraße wurden mehrere Kränze sowie Blumen niedergelegt. An der Mahnwache zu Sürücüs fünftem Todestag nahmen nach Angaben der Organisatoren auch Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) und Bezirksbürgermeister Ekkehard Band (SPD) teil sowie Vertreter des Türkischen Bundes und die Vorsitzende der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes, die ehemalige Grünen- Bundestagsabgeordnete Irmingard Schewe-Gerigk.