Der Tagesspiegel : Bombardier und Lufthansa bauen aus Wartungszentrum wird vergrößert

NAME

Schönefeld/Farnborough. Die Expansion geht weiter: Die Lufthansa Bombardier Aviation Services GmbH (LBAS) baut ihr Wartungszentrum für Geschäftsreiseflugzeuge am Flughafen Schönefeld aus und will künftig auch Überholung und Umbau von Kabinenausstattungen anbieten. Möglich wurde das durch ein Joint-Venture mit der E.I.S. Aircraft GmbH, die zu diesem Zweck eine „Shop-in-Shop"-Zweigniederlassung in Schönefeld gründen wolle, teilte Bombardier auf der internationalen Luftfahrtausstellung im englischen Farnborough mit.

LBAS-Geschäftsführer Andreas Kaden verspricht sich von dem Zusatzangebot eine weitere Steigerung des rasant wachsenden Geschäftes. Das 1997 vom Verkehrstechnik-Konzern Bombardier und der Lufthansa Technik AG gegründete Unternehmen ist die einzige voll lizensierte Wartungsbasis für Bombardier-Geschäftsreisejets in Europa. Seit dem zweiten Geschäftsjahr werden Gewinne verbucht, die Umsatzentwicklung liegt doppelt so hoch als im Geschäftsplan vorgesehen. Nach einem bescheidenen Start mit 17 Beschäftigten wird in diesem Jahr die Zahl von 100 Arbeitsplätzen überschritten. Rund 1000 Flugzeuge werden in diesem Jahr in Schönefeld betreut. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben