"Bombodrom" : Tausende zum Ostermarsch erwartet

Zum 15. Ostermarsch gegen das so genannte Bombodrom werden am Sonntag mehrere tausend Teilnehmer erwartet. Damit könnte die Demonstration der größte Ostermarsch in Deutschland werden.

Fretzdorf - Die 104. Protestwanderung beginnt um 14 Uhr an der Kirche in Fretzdorf. In diesem Jahr hält der Theologe Eugen Drewermann die so genannte geistliche Besinnung, die immer am Anfang der Demonstration steht. Seit 15 Jahren finden die Protestaktionen gegen den geplanten Bombenabwurfplatz in der Kyritz-Ruppiner Heide statt. Die Landesregierungen von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern unterstützen den Protest der Bürgerinitiativen.

Zu der Demonstration haben sich auch der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck sowie Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus (beide SPD) angekündigt. Im vergangenen Jahr waren nach Veranstalterangaben 12.000 Teilnehmer zu dem Ostermarsch gekommen.

Die Luftwaffe will den rund 12.000 Hektar großen früheren sowjetischen Truppenübungsplatz für rund 1700 Einsätze pro Jahr nutzen. Ein Teil der Tiefflugzone führt über die Müritzer Seenplatte, die zusammen mit der Ruppiner Seenkette das größte zusammenhängende Wasserwandergebiet Westeuropas ist. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar