Borussia Dortmund : Lehmann zurück zum BVB?

Nach der Verletzung von Roman Weidenfeller braucht Dortmund einen Torhüter. "Logisch, dass Name Lehmann fällt", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Lehmann Foto: AFP
In Ungnade gefallen. Jens Lehmann ist bei Arsenal nur noch Ersatz. -Foto: AFP

Dortmund Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund erwägt wegen des längerfristigen Ausfalls des verletzten Roman Weidenfeller die Verpflichtung eines neuen Keepers. Dabei ist offensichtlich auch Jens Lehmann eine Option. "Wir beraten darüber, ob wir einen Torhüter verpflichten wollen. Es ist logisch, dass der Name Lehmann im Zusammenhang mit uns fällt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den "Ruhr Nachrichten". Im "Kicker" äußerte Zorc, die Torhüter-Situation müsse der Klub "genau durchdenken und bewerten".

Der 38 Jahre alte Nationalkeeper Lehmann ist derzeit beim englischen Premier-League-Verein FC Arsenal nicht mehr erste Wahl. Lehmann bestritt zwischen 1999 und 2003 129 Bundesligaspiele für den BVB. Seitdem ist er bei Arsenal unter Vertrag. Der 38-Jährige bezeichnete einen möglichen Wechsel als "schwebenden Zustand". In den ersten Tagen des neuen Jahres wolle er eine Entscheidung treffen.

Dortmunds Stammtorhüter Weidenfeller war am Samstag in Heidelberger an der Schulter operiert worden. Nach Angaben von Borussia-Arzt Markus Braun ist der 27-Jährige "in drei Monaten wieder spielfähig". (ae/dpa)