Der Tagesspiegel : Brandenburg kämpft um neues Bundesamt

$AUTHOR

Gegen die Entscheidung von Bundesministerin Renate Künast, das neue Bundesamt für Verbraucherschutz in Braunschweig anzusiedeln, formiert sich massiver Widerstand in Potsdam. „Diese Entscheidung werden wir nicht akzeptieren, neu geschaffene Behörden gehören in den Osten“, sagte die Potsdamer Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein (SPD). In ihrer Fraktion wolle sie dafür werben, dass dieser Beschluss noch „gekippt“ werde, da er gegen geltende Abmachungen verstoße. CDU-Kollegin Katherina Reiche forderte Ministerpräsident Platzeck auf, seinen Einfluss jetzt noch einmal „im Sinne des Landes geltend zu machen“. Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) kritisierte den „geringen Stellenwert, den der Osten bei Entscheidungen der Bundesregierung“ noch immer habe. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben