Brandenburg : Neonazis verwüsten Kirche in Werder

In einer Kirche in Werder an der Havel schmierten Rechtsextreme rote Farbe auf eine Bibel und Nazi-Symbole auf das Altartuch. Außerdem klauten sie einen Kerzenständer und nahmen ein Kreuz von der Wand.

BrandenburgIn der Nacht zum Mittwoch drangen Neonazis in eine Kirche in Werder/Havel in Brandenburg ein und verwüsteten den Innenraum. Die Rechtsextremen beschmierten eine Bibel mit roter Farbe und das Altartuch mit Hakenkreuzen und SS-Runen. Außerdem nahmen sie ein Kreuz von der Wand, zündeten eine Kerze an und stahlen einen Kerzenständer. Den Innenraum der Kirche durchwühlten sie. Nach Polizeiangaben ist noch nicht geklärt, wie die Neonazis die Kirchentür öffnen konnten.

Die Polizei vermutet außerdem, dass dieselben Täter auch in ein Bootshaus einbrachen, das sich auf dem Kirchengelände befindet. Dort stahlen sie vermutlich ein grünes Boot. Die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. (kda/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben