Der Tagesspiegel : Brandenburger CDU: Am Sonnabend wird die Führungsspitze gewählt

Die brandenburgische CDU wählt auf ihrem Landesparteitag an diesem Samstag in Perleberg (Kreis Prignitz) eine neue Parteiführung. Um den Landesvorsitz bewirbt sich nach zweijähriger Amtszeit erneut Innenminister Jörg Schönbohm (CDU). Für die vier Vize-Posten kandidieren die bisherigen Stellvertreter Andrea Voßhoff, Ullrich Junghanns und Sigrid Nau. Neue Kandidaten sind der Chef der CDU-Landesgruppe im Bundestag, Michael Stübgen, und der innenpolitische Sprecher der Landtagsfraktion und Junge Union-Vorsitzende, Sven Petke.

Zu Beginn der etwa zwölfstündigen Marathonsitzung erwarten die rund 270 Delegierten Bundesvorsitzende Angela Merkel als Gastrednerin. Von ihr wird eine etwa 40-minütige Rede zu CDU-Grundsatzfragen erwartet. In einer "Perleberger Erklärung" will sich der Parteitag ferner zur Stärkung der Randregionen des Landes bekennen.

Die märkische Union will außerdem eine neue Satzung verabschieden. Sie setzt damit als erster CDU-Landesverband die Beschlüsse der Bundespartei zu transparenterer Finanzierung und Controlling um. Allein zu den Satzungsänderungen liegen nach Angaben von Parteisprecher Stephan Goericke 100 Anträge vor. Weitere 20 allgemeine Anträge stehen neben den Personalfragen zur Abstimmung.

Landeschef Schönbohm war vor zwei Jahren mit einer Zustimmung von 97,6 Prozent erstmals an die Spitze des Landesverbandes gewählt worden. Er führte die Partei nach einem erfolgreichen Wahlkampf im Herbst 1999 in die große Koalition mit den Sozialdemokraten, die zuvor allein regiert hatten. Die Wiederwahl des 64- Jährigen mit einem Ergebnis von 80 bis 90 Prozent gilt als sicher. Offen ist dagegen, wie das Gerangel um die Stellvertreterposten sowie die weiteren 18 Beisitzerposten ausgeht. Die CDU hat nach eigenen Angaben 7850 Mitglieder in Brandenburg. Mit einem Durchschnittsalter von 49,5 Jahren ist der Landesverband der Jüngste der CDU in Deutschland.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben