Brandenburger Frauenwoche : "Macht Chancen gleich"

Die 17. Brandenburger Frauenwoche befasst sich ab Donnerstag mit der Chancengleichheit unter den Geschlechtern. Frauen werden bei der Arbeitsplatzsuche gegenüber Männern häufig benachteiligt und haben schlechtere Aufstiegschancen.

Potsdam - Ausrichter der knapp zweiwöchigen Veranstaltungsreihe in Potsdam sind der Frauenpolitische Rat Land Brandenburg e.V. und die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES). Bei der Auftaktveranstaltung am Donnerstag werden Brandenburgs Familienministerin Dagmar Ziegler (SPD), die EU-Parlamentarierin Elisabeth Schroedter (Grüne) und die Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, Brunhilde Raiser, ihre Positionen zur Chancengleichheit vorstellen. Anschließend ist eine Diskussionsrunde für alle Teilnehmerinnen geplant.

Der Internationale Frauentag wird nach Angaben der Veranstalter am 8. März im Potsdamer Nikolaisaal unter dem Motto "Aber nun bin ich dran" gefeiert. Bereits am Mittwoch dieser Woche wird die Ausstellung "Den Stürmen des Umbruchs standhalten" von Jutta E. Dinter eröffnet. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar