Brandenburger Gewässer : Mehr Verkehr und weniger Unfälle

Durch den frühen Start der Wassersportsaison waren in diesem Jahr auf Brandenburgs Gewässern mehr Schiffe unterwegs als 2007. Die Zahl der Unfälle ist dennoch um 16 Prozent zurückgegangen. Das ist den verschärften Kontrollen der Polizei zu verdanken.

PotsdamWie das Innenministerium am Montag in Potsdam mitteilte, gab es in diesem Jahr 94 Unfälle. Dabei wurden insgesamt drei Menschen verletzt.

Gegenüber 2007 verstärkte die Wasserschutzpolizei ihre Kontrollen, bis Ende Juli wurden rund 15.700 Boote und Schiffe überprüft. Dabei stellten die Beamten bei fast jedem vierten Fahrzeug Regelverstöße fest. Hauptgründe für das Eingreifen der Polizei waren rücksichtlose Fahrweise und zu hohe Geschwindigkeit, fehlende Kennzeichnung sowie Verstöße gegen Liegeverbot und Ausrüstungsvorschriften. In 54 Fällen ging es um Alkohol am Ruder. (rik/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben