Der Tagesspiegel : Brandenburger leisten Gutes im Ehrenamt

Jeder dritte Brandenburger über 14 Jahre ist in seiner Freizeit ehrenamtlich tätig. «Sehr viele Menschen sorgen sich um die Nächsten, packen mit an, übernehmen Verantwortung - ohne nach Lohn oder Bezahlung zu fragen», lobte Brandenburgs Ministerpräsident

Brandenburger im Ehrenamt engagiert
Ministerpräsident Matthias Platzeck lobt das Engagement der Brandenburger.

Potsdam (dpa/bb)Jeder dritte Brandenburger über 14 Jahre ist in seiner Freizeit ehrenamtlich tätig. «Sehr viele Menschen sorgen sich um die Nächsten, packen mit an, übernehmen Verantwortung - ohne nach Lohn oder Bezahlung zu fragen», lobte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) am Samstag in einer Mitteilung. Ehrenamtliche seien die «Seele der Demokratie» und schafften auf vielfältige Weise einen Zusammenhalt, wie ihn der Staat nicht allein organisieren könne. Nach der neuesten Erhebung eines Sozialforschungsinstituts in München im Auftrag des Bundesfamilienministeriums behauptete Brandenburg seinen Spitzenplatz beim Ehrenamt in Ostdeutschland.