Der Tagesspiegel : Brandenburgs Gastwirte ziehen trübe Bilanz

-

Potsdam Der kühle und teilweise verregnete Sommer hat den meisten Brandenburger Hoteliers und Gastronomen einen teilweise starken Gewinnrückgang gebracht. Bei einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam bei 200 Unternehmen aus den westlichen Regionen des Landes meldeten 60 Prozent geringere Einnahmen als im Vorjahr. Nach Angaben der IHK sind die Ergebnisse auch auf die übrigen Landesteile übertragbar. Während die Gaststätten unter einem anhaltenden Kundenschwund leiden, macht vielen Hotels zusätzlich der Einbruch bei Geschäftsreisen zu schaffen.

Insgesamt ist die Zahl der Übernachtungen in diesem Jahr leicht zurückgegangen. Die durchschnittliche Zimmerauslastung liegt bei 46,6 Prozent. Erst bei über 50 Prozent gilt ein Hotel als wirtschaftlich gesund. Dennoch teilten zwei Drittel der Unternehmen auf dem IHK-Fragebogen mit, dass sie ihre Geschäftslage als „gut“ oder „befriedigend“ einschätzen. Das Motto laute „Hurra, wir leben noch“, sagte IHK-Vizepräsident Bert Krsynowski. Wirtschaftlich bedrohte Unternehmen hätten sich wahrscheinlich nicht an der Umfrage beteiligt. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar