Der Tagesspiegel : Buchpaten: Letzte Rettung für Bibliotheken

36 wertvolle Bände der Potsdamer Stadt- und Landesbibliothek sind im vergangen Jahr durch Spenden von Buchpaten gerettet worden. Brandenburgs Kulturministerin Johanna Wanka ehrte gestern die 70 Geldgeber, durch deren Beiträge seit 1997 rund 200 Bände des historischen Altbestandes vor dem Verfall bewahrt wurden. Im vergangenen Jahr waren 30.000 Mark zusammengekommen, insgesamt brachte die Aktion bisher über 150 000 Mark ein. Doch auch in der Zukunft gibt es noch viel zu tun. An 6000 Exemplaren, rund zehn Prozent der wertvollen universal- und regionalkundlichen Sammlung, nagt der Zahn der Zeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar