Der Tagesspiegel : Bundesgartenschau: Halbzeit in der blühenden Landschaft

Stefan Jacobs

Beinahe wäre das Bergfest der Bundesgartenschau auf Freitag den 13. gefallen. Doch genau genommen ist das Jubiläum erst am Sonnabend. Die "Sparkassen-Glücksnacht" heute Abend sei nicht das offizielle Bergfest, sondern falle nur zufällig auf dieses Datum, sagt Buga-Sprecherin Sigrid Sommer. Eine Glücksnacht am Freitag, den 13. - mit Stars wie Jimmy Somerville, Nena und X-Perience.

Die Buga ist bunt geworden. Wo zur Eröffnung im April die Tulpenzwiebeln in der Erde froren, blühen jetzt Tausende von Rosen, Studentenblumen und Lavendelbüschen. Nachdem die ersten Buga-Tage in aller Stille verstrichen waren, strömen nun die Besucher: Am Dienstag waren es laut Sigrid Sommer mehr als 19 000. Der erfolgreichste Tag mit über 25 000 Gästen war im Mai; den schwächsten haben die Veranstalter nicht parat, "weil das nicht so spannend ist". Die avisierten Einnahmen von 46 Millionen Mark - vor allem durch Eintrittsgelder - würden zusammenkommen, falls der aktuelle Trend anhalte. Nächste Woche wird voraussichtlich der einmillionste Besucher in den einst militärisch genutzten Park am Bornstedter Feld kommen.

Zum Thema Online Spezial:
Die Bundesgartenschau in Potsdam Bei der Polizei in der Buga-Wache blieb der Andrang überschaubar: Die Beamten nahmen 16 Anzeigen auf, beispielsweise wegen gestohlener Handys, einer verschollenen Videokamera und eines geknackten Kaugummi-Automaten. Ansonsten nutzen viele Besucher die Polizisten als Info-Punkte.

Es gibt noch einen weiteren grün gewandeten Publikumsmagneten im Buga-Park: Froschkönig Fritz. Das Maskottchen verkaufe sich ausgezeichnet, sagt die Buga-Sprecherin. Fritz werde auch bei der großen Ferienparty am 20. Juli unterwegs sein und Autogramme geben. Ob er mit "Froschkönig" unterschreiben wird oder am Ende doch nur mit Müller, ist noch geheim.

Das tägliche Unterhaltungsprogramm geht auch an den verbleibenden 86 Buga-Tagen weiter. Am Sonnabend, wenn die Glücksnacht verhallt und Freitag der 13. überstanden ist, gastiert das Berliner Wintergarten-Varieté im Park.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben