Bundesgartenschau : Landesregierung hält Buga für nicht finanzierbar

Die Landesregierung lehnt eine Durchführung der Bundesgartenschau (Buga) 2015 in der Havelregion ab. Vor einer endgültigen Entscheidung wollen die Minister die Zahlen und Fakten trotzdem noch einmal prüfen.

PotsdamDer stellvertretende Regierungssprecher Mario Faßbender sagte, Infrastrukturminister Reinhold Dellmann (SPD) sowie Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke seien der Auffassung, dass das Projekt gegenwärtig "nicht finanzierbar" wäre, weil die Kofinanzierung seitens der bewerbenden Kommunen nicht gesichert ist. Auch sei die Konzentration der wenigen zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel auf eine Region "nicht darstellbar".

Dem Sprecher zufolge wollen die zuständigen Minister nun noch einmal die Zahlen sowie Fakten prüfen und ihre Ergebnisse am kommenden Dienstag dem Kabinett vorstellen. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hatte sich für die Havelregion als Austragungsort der Bundesgartenschau 2015 ausgesprochen und im Falle eines Zuschlags ideelle Unterstützung angekündigt.

Die Städte Brandenburg/Havel, Rathenow, Premnitz, Rhinow sowie Havelberg in Sachsen-Anhalt wollen die Buga 2015 gemeinsam ausrichten und haben ihre Bewerbung präsentiert. Die Deutsche Bundesgartenbaugesellschaft (DBG) verlangt für den Zuschlag aber ein klares Votum der Landesregierungen. Mitbewerber ist Karlsruhe. Eine Entscheidung über die Vergabe wird Mitte November erwartet. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar