Der Tagesspiegel : Bundesgartenschau: Service rund um die Gartenschau

Öffnungszeiten:

Bundesgartenschau 2001 in Potsdam

Öffnungszeiten: Täglich von neun Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung , 21. April bis zum 7. Oktober.

Eintritt

Erwachsene 21 Mark, ermäßigt 16 Mark.

Kinder (bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres) vier Mark.

Gruppen (ab 15 Personen) pro Person 19 Mark.

Abendkarte (ab 17 Uhr) sieben Mark.

Dauerkarten: Erwachsene 145 Mark (Ermäßigt 110 Mark), Kinder (bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres) 30 Mark.

Anreise

S-Bahn (S 7) bis Potsdam Hauptbahn, mit der Tram 90 direkt zum Hauptseingang des Buga-Parks oder mit der Tram 92 oder 95 zur Haltestelle Campus Fachhochschule unweit des Eingangs "Parktor". Die Straßenbahnhaltestellen befinden sich am südlichen Bahnhofsvorplatz. Die Tram 90 verkehrt tagsüber alle zehn Minuten.

Potsdam gehört zum Tarifbereich Berlin BC beziehungsweise Berlin ABC. Für die Einzelfahrt von der City aus benötigt man daher ein Ticket ABC. Ratsam ist es, die Buga-Tageskarte vor Antritt der Fahrt an einer der zahlreichen S-Bahn-Fahrkartenschalter zu kaufen. Sie dient gleichzeitig als Fahrkarte für alle innerstädtischen Fahrten in Potsdam und gilt bereits ab S-Bahnhof Wannsee. Zeitkartenbesitzer für den Tarifbereich Berlin AB benötigen damit keinen zusätzlichen Fahrausweis.

Deutsche Bahn AG: Potsdamer Stadtbahnhof, Regionalbahn, InterRegio, ICE.

Schifffahrt: Stern- und Kreis-Schifffahrt, Anlegestelle Bahnhof Wannsee, 21. April bis 23. September, täglich außer Montag (mit Ausnahme 30. April und 4. Juni) 11 Uhr bis Cecilienhof (Buga-Park).

Parkplätze

Am Haupteingang: 2600 kostenpflichtige Pkw-Stellplätze, bei Bedarf weitere 2000 Stellplätze nahe dem Buga-Hauptgelände.

Informationen

Buga Service-Center , t 018 05 / 77 75 50, pro Minute 24 Pfennig oder per E-Mail:

service@bugapotsdam2001.de .

Buga Potsdam 2001 GmbH, Internet: www.bugapotsdam2001.de . (Angaben ohne Gewähr)

Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar