Bundesliga : Allofs verlängert in Bremen

Klaus Allofs bleibt Geschäftsführer bei Werder Bremen. Damit erhalten die Bayern eine Abfuhr, deren Manager Uli Hoeneß den Bremer Kollegen mehrmals als seinen Nachfolger ins Gespräch gebracht hatte.

Allofs
Klaus Allofs (hier mit Ersatzkeeper Vander und Tim Borowski) bleibt Bremen erhalten. -Foto: ddp

BremenKlaus Allofs und der Bundesligist Werder Bremen haben sich auf eine Vertragsverlängerung des Sportdirektors verständigt. Weitere Details werden am Nachmittag bei einer Pressekonferenz in Bremen bekanntgegeben. Allofs arbeitet seit 1999 als Geschäftsführer in Bremen und wurde damals Nachfolger von Willi Lemke.

Zuletzt hatte Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß mehrfach erklärt, dass er sich Allofs als seinen Nachfolger beim deutschen Rekordmeister vorstellen könne. Noch am Sonntag hatte Hoeneß in Hannover erklärt: "Ich habe immer gesagt, dass Klaus ein ausgezeichneter Mann ist. Wenn ich einen Nachfolger aussuchen könnte, dann würde er dazu zählen."

Mit der Zusage von Allofs ist klar, dass das Erfolgsduo bei Werder zusammenbleibt, nachdem Trainer Thomas Schaaf seinen Vertrag bereits im Oktober bis 2010 verlängert hatte. Schaaf und Allofs gelten als wesentliche Garanten für das gute Abschneiden der Bremer in der jüngeren Vergangenheit. In der Saison 2003/04 gewann Werder die Meisterschaft und den Pokal. In dieser Saison hat Werder zum vierten Mal in Folge in der Champions League gespielt und ist auf dem besten Wege, sich erneut für die "Königsklasse" zu qualifizieren. In der Bundesliga liegen die Bremer derzeit drei Punkte hinter Bayern München auf Platz zwei. (jvo/dpa)