Bundesliga : Frings: "Miro hat viel kaputt gemacht"

Werder-Mittelfeldspieler Torsten Frings ist offenbar froh um den Weggang von Miroslav Klose. Der Torjäger habe "viel zerstört" und muss sich an der Weser künftig auf Pfiffe einstellen.

Klose
Nachgetreten: Scharfe Töne in Richtung München. -Foto: ddp

BremenTorsten Frings von Werder Bremen hat erneut seinen Nationalmannschafts-Kollegen Miroslav Klose hart kritisiert. Der zu Bayern München gewechselte Ex-Bremer habe bei Werder viel zerstört. "Zweifellos ist Miro ein guter Spieler. Dass er gewechselt ist, war zum Schluss die beste Entscheidung. Werder hat gut kassiert. In Bremen hätte es nur noch Ärger gegeben, weil Miro zuletzt viel kaputt gemacht hat", sagte Frings in einem Interview mit dem "Kicker".

Nach Ansicht des Mittelfeldspielers muss sich sein bisheriger Klubkollege auf viele Pfiffe einstellen, wenn der FC Bayern mit Klose am zweiten Bundesliga-Spieltag in Bremen antritt. "Das habe ich am eigenen Leib gespürt, als ich Dortmund in Richtung München verlassen habe. Und Miro hat selbst schuld, weil er viel zerstört hat", argumentierte Frings.

Allerdings habe Werder nicht wegen Klose vergangene Saison den Titel verspielt. "Nicht nur Miro hat Fehler gemacht. Es ist einiges aus dem Ruder gelaufen. Wir sind selbst schuld, dass es nicht zu Titeln gelangt hat", sagte Frings. (mit dpa)