Der Tagesspiegel : Buntes Osterprogramm in Brandenburg: Wo Riesen-Hasen feiern und Ritter ihre Schwerter zücken

Ste

Ausflügler können am Osterwochenende aus einer Vielzahl von Angeboten wählen. Wer auf eigene Faust eine Landpartie unternehmen will, kommt besser zurecht als früher: Vielerorts wurden Wege und Ausschilderung verbessert.

Lebhaft geht es im Filmpark Babelsberg zu. Sonntag und Montag findet hier ein Osterfest mit Riesen-Hasen, Mitmach-Aktionen, Musik und Überraschungen statt. Bekannte Darsteller aus der Serie "Schloss Einstein" wollen sich im Park verstecken.

Ein urig-rustikales Osterprogramm mit Ritterfestspielen und mittelalterlichen Handwerksständen bietet wieder Burg Rabenstein in Raben (Autobahn 9 in Richtung Dessau, Ausfahrt Wiesenburg). Drei Mal täglich werden Ritter-Wettkämpfe geboten und 50 Handwerker vom Goldschmied bis zum Hammerschmied zeigen ihr Können. Zum Naschen gibt es unter anderem frisch gebackenen Blechkuchen und Brot direkt aus der alten Backstube. 10 000 Besucher werden bis Ostermontag auf der 750 Jahre alten Burg erwartet.

Das Freilichtmuseum Altranft öffnet am Sonntag um 10 Uhr die Türen aller Häuser. In der Holzschuhmacherei, in der Schmiede, beim Tischler und erstmals in der Spankorbmacherei wird gewerkelt. Hunderte Ostereier sind in der Ausstellung im Schloss zu sehen. Der Osterhase versteckt überall im Dorf Süßigkeiten. Wer nicht auf die Suche gehen will, kann sich auf dem Markt vor dem Backhaus versorgen. Um 11, 13 und 15 Uhr finden Führungen durch Dorf und Kirche statt.

Ein historisches Spectaculum veranstaltet der Höllberghof in Langengrassau bei Luckau. Von Samstag bis Montag gibt es Markttreiben mit alten Handwerkskünsten.

Geschichte wird auch im Ziegeleipark Mildenberg bei Gransee lebendig. Dort startet bis Montag zwischen 11 und 18 Uhr die Ziegeleibahn stündlich zu Rundfahrten.

Den Südwest-Kirchhof Stahnsdorf (bei Potsdam) stellt der Förderverein heute (Samstag) in einer Führung vor. Treffpunkt: 10 Uhr Eingang Bahnhofstraße.

Zu einer besonderen Wanderung lädt die Verwaltung des Naturparks Niederlausitzer Landrücken am heutigen Samstag ein. Um 9 Uhr beginnt eine Exkursion zu den Bornsdorfer Teichen, wo Laichgewässer diverser Amphibienarten vorgestellt werden. Treffpunkt: Parkplatz hinter Riedebeck, B 96 zwischen Luckau und Finsterwalde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben