Burn-out-Syndrom : Rosenstolz sagt alle Termine ab

Das Duo Rosenstolz hat sämtliche Konzerte und TV-Auftritte abgesagt. Sänger und Songwriter Peter Plate hat von seinem Arzt eine Auszeit verordnet bekommen.

Rosenstolz
Burn-out-Syndrom. Peter Plate (l.) muss sich schonen. -Foto: dpa

LeipzigRosenstolz sagt nach Angaben der Konzertagentur Mawi Concert (Leipzig) sämtliche Termine ab. Songwriter und Sänger Peter Plate sei erkrankt, teilte die Agentur am Mittwoch mit. Er leide am Burn-out-Syndrom und müsse eine ärztlich verordnete Auszeit nehmen, deren Dauer noch nicht absehbar sei.

Abgesagt ist demnach die für August und September geplante Zusatztournee, die sich bereits im Vorverkauf befindet. Daneben
entfallen auch alle TV-Termine und weitere Aktivitäten. Alle bereits gekauften Tickets werden in den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgenommen.

Auf ihrer Rosenstolz-Homepage lassen Anna R. und Peter Plate mitteilen: "Wir bedauern das sehr, möchten Euch aber versichern, dass Peter alles dafür tun wird, so schnell wie möglich wieder fit und ganz der Alte zu werden."

Die 1991 in Berlin gegründete Gruppe hat mit ihrer "Bist du dabei-Tour" zwischen November und Januar laut Mawi Concert mit 300.000 Besuchern ihren bisher größten Tournee-Erfolg gefeiert. (kek/dpa)