Der Tagesspiegel : Busunglück: 14 Verletzte bei Unfall auf A 2

Bei einem Unfall eines polnischen Reisebusses auf der Autobahn 2 bei Wollin im Kreis Potsdam-Mittelmark sind am frühen Himmelfahrtsmorgen 14 Insassen schwer verletzt worden. Einige wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser nach Potsdam, Berlin und Magdeburg gebracht, sagte der Koordinator der Rettungsaktion, Wolfgang Reitsch. Er gehe davon aus, dass etwa sieben Reisende so schwer verletzt wurden, dass sie vorerst im Krankenhaus bleiben müssten. Sie hätten unter anderem Bauch- und Rückenverletzungen.

Die anderen Verletzten könnten nach der medizinischen Versorgung wahrscheinlich ihre Reise fortsetzen. Etwa 20 Businsassen erlitten leichtere Blessuren, die vor Ort versorgt wurden, sagte Reitsch. Vom Busunternehmen sei ein Ersatzwagen gestellt worden. Zur psychologischen Betreuung der Menschen war kurz nach dem Unfall laut Polizeipräsidiums Potsdam ein Notfallseelsorger vor Ort.

Der mit 47 Reisenden besetzte Bus war auf der Fahrt in Richtung Hannover zwischen Wollin und Ziesar - kurz vor der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt - aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt, heißt es im Polizeibericht. Der Unfall ereignete sich am frühen Morgen um kurz nach fünf Uhr. Die Autobahn musste in Richtung Hannover gesperrt werden. Ursprünglich hatte die Polizei nur von acht Verletzten gesprochen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar