Der Tagesspiegel : Canisius: Sicherheitsdienst bewacht Schule

Nach den Missbrauchsvorwürfen am Canisius- Gymnasium hat die Schule nach den Winterferien unter verschärften Sicherheitsbedingungen begonnen. Security-Kräfte versperrten für Fremde den Eingang zum Schulgelände.

Berlin (dpa/bb)Nach den Missbrauchsvorwürfen am Canisius- Gymnasium hat die Schule nach den Winterferien unter verschärften Sicherheitsbedingungen begonnen. Security-Kräfte versperrten für Fremde den Eingang zum Schulgelände. So sollten die Schüler vor Schaulustigen und Journalisten geschützt werden. «An diesem ersten Schultag müssen wir sichern, dass die Kinder in der Schule ihre Ruhe haben können», sagte ein Sprecher der Schule. Viele Eltern sorgten sich um ihre Schützlinge und brachten sie selbst zum Kolleg. «Ich will nicht, dass meine Tochter angesprochen wird», sagte ein Vater. Die Vorfälle selbst beunruhigten die Eltern weniger: «Das ist schon so lange her, ich mache mir keine Sorgen um mein Kind», sagte ein anderer Vater.