Der Tagesspiegel : Cargolifter: Partner für das Luftschiff

Das britisch-amerikanische Unternehmen BAE Systems Controls (Santa Monica) beteiligt sich an der Entwicklung des Luftschiffs CargoLifter CL 160. Ein Vertrag über die Unterstützung bei Systemen der Flugsteuerung, Instrumentierung, Navigation und Kommunikation wurde am Montag geschlossen, teilte die CargoLifter AG gestern mit. Das Unternehmen will Ende des Jahres in Brand mit der Montage beginnen. Der Prototyp soll Ende 2003 fertig sein. Seit vergangenen Sonntag arbeiteten vier Mitarbeiter von BAE Systems Controls in der CargoLifter Werft im brandenburgischen Brand, hieß es weiter. Die erste Phase der Zusammenarbeit solle im Frühjahr 2002 abgeschlossen sein. Auf dem gut 500 Hektar großen Werftgelände entwickelt CargoLifter den CL 160. Das 260 Meter lange und 65 Meter dicke Luftschiff soll große und schwere Güter von bis zu 160 Tonnen Gewicht transportieren können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben