Der Tagesspiegel : CDU besetzt Wahlliste in Eintracht

-

Potsdam Die Potsdamer Bundestagsabgeordnete Katherina Reiche ist Spitzenkandidatin der Brandenburger CDU für die kommende Bundestagswahl. Die 31-jährige Chemikerin führt die Landesliste an, die auf einer Vertreterversammlung am Sonnabend in Potsdam einhellig verabschiedet wurde. Es gab keine Kampfkandidaturen, keine Überraschungen. Die von der Basis absegnete Landesliste ist mit den zehn Direktkandidaten der Union im Land besetzt: Nach Reiche folgen die beiden CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Stübgen und Andrea Voßhoff, auf Platz vier Jens Koeppen, CDU-Chef in der Uckermark und auf Platz 5 der frühere Landesschatzmeister Dierk Homeyer. Die ersten fünf Listenplätze gelten als aussichtsreich. Bei der letzten Bundestagswahl hatte die Union 22 Prozent der Zweitstimmen geholt, worauf vier Brandenburger CDU-Politiker in den Bundestag einzogen. Alle zehn Wahlkreise gewann die SPD.

CDU-Landeschef Jörg Schönbohm hob den Frauenanteil von 40 Prozent auf der Liste hervor, der bundesweit der höchste bei der Union sei. Schönbohm übte scharfe Kritik an der Bundesregierung. „Jeder Tag Rot-Grün ist für Brandenburg schlecht.“ Die Abwahl sei auch im Interesse der Brandenburger SPD, sagte Schönbohm. Er bekannte sich zugleich zur rot-schwarzen Koalition in Potsdam. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar