Der Tagesspiegel : CDU-Vize zahlt Zuschuss für Büro zurück

Potsdam – CDU-Vizechef Sven Petke hat 1081,29 Euro an den Landtag zurück überwiesen, die ihm zwischen dem 1. Februar und dem 5. Juni 2007 als Mietgeld für ein Wahlkreisbüro ausgezahlt wurden. Anfang Juni hatte der Landtag Petke aufgefordert, Medienberichte zu kommentieren, die ihm vorwarfen, das Büro in Potsdam-Drewitz sei nicht ausreichend gekennzeichnet. „Das Büro wurde von mir ordnungsgemäß genutzt“, sagt Petke. „Ich habe dort Post empfangen, am Klingelschild stand mein Name.“ Der CDU-Mann räumt aber ein, dass bis zum Juni der Zusatz „Wahlkreisbüro“ am Klingelschild fehlte. Den Hinweis habe er dann nachträglich anbringen lassen. Daraufhin habe er, um weitere „unnötige Diskussionen“ mit dem Landtag zu vermeiden, angekündigt, die Miete für den Zeitraum, in dem der Wahlkreisbüro-Hinweis fehlte, zurückzuzahlen. Der Landtag habe dem zugestimmt, bestätigte Abteilungsleiter Michael Ranft dem Tagesspiegel. Das Geld sei inzwischen angekommen. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben