Championa League : Arsenal-Erfolg ohne Lehmann

Ohne den deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann ist der FC Arsenal glänzend in die Champions League gestartet. Manchester United und Barca siegten ebenfalls - Inter musste dagegen überraschend eine Niederlage einstecken.

HamburgDer Premier-League-Spitzenreiter, bei dem erneut der Spanier Manuel Almunia im Tor stand, bezwang den zweimaligen Uefa-Cup-Sieger FC Sevilla mit 3:0. Für den FC Barcelona verlief der Auftakt mit dem 3:0-Heimsieg gegen Olympique Lyon programmgemäß. Auch Manchester United strich durch ein 1:0 bei Sporting Lissabon die ersten drei Punkte ein. Dagegen kassierte der italienische Fußball-Meister Inter Mailand eine überraschende 0:1-Niederlage beim türkischen Titelträger Fenerbahce Istanbul.

Arsenal ging gegen Sevilla, bei dem der Ex-Stuttgarter Andreas Hinkel auf der Bank saß, durch einen Distanzschuss von Jungstar Cesc Fabregas (27.) in Führung. Der Niederländer Robin van Persie (59.) und Eduardo (90.+2) beseitigten mit ihren Toren alle Zweifel. Im zweiten Spiel der Gruppe H gewann Slavia Prag gegen Steaua Bukarest mit 2:1.

Barca feierte in der Stuttgarter Gruppe E gegen den französischen Serienmeister Lyon auf internationalem Parkett einen Einstand nach Maß. Doch erst durch ein Eigentor von Lyons Verteidiger Francois Clerc (21.) kamen die Spanier auf die Siegerstraße. Der überragende Lionel Messi (82.) und Neuzugang Thierry Henry (90.) sorgten für die weiteren Treffer. Die Katalanen treten im nächsten Gruppenspiel am 2. Oktober beim deutschen Meister VfB Stuttgart an.

Die Überraschung des Spieltags ereignete sich in der Türkei: Inter unterlag bei Fenerbahce durch ein Traumtor des Brasilianers Deivid de Douza (43.). Der Ex-Leverkusener Danko Lazovic (60.) und Kenneth Perez (81.) sicherten in der zweiten Partie der Gruppe G dem PSV Eindhoven beim 2:1 über ZSKA Moskau den ersten "Dreier", Vagner Love (89.) konnte kurz vor Schluss nur noch verkürzen. Der englische Meister Manchester kam in der Gruppe F ausgerechnet durch einen Treffer des ehemaligen Sporting-Profis Cristiano Ronaldo (62.) zum wichtigen Sieg in Lissabon. Wenig Probleme hatte Serie A-Tabellenführer AS Rom beim 2:0 gegen den ukrainischen Champions-League-Dauergast Dynamo Kiew. Für die Römer trafen Simone Perrotta (9.) und Kapitän Francesco Totti (70.). (mit dpa)