Champions League : ManU und Arsenal erreichen das Halbfinale

England hat seine Dominanz im europäischen Klubfußball unterstrichen. Die Mannschaften von Manchester United und Arsenal London siegten in den Rückspielen des Viertelfinales und zogen damit in die nächste Runde ein.

Porto/LondonManchester United hat den "Fluch der Titelverteidiger" doch noch einmal vertreiben können und im Drachenstadion von Porto den Sprung ins Halbfinale der Champions League geschafft. Der englische Vorjahressieger setzte sich am Mittwochabend durch einen sehenswerten Distanzschuss von Cristiano Ronaldo (6. Minute) beim FC Porto mit 1:0 (1:0) durch und warf den nach einem überraschenden 2:2 im Hinspiel mit großen Hoffnungen angetretenen portugieseischen Meister aus der Fußball-Königsklasse. Bisher ist es seit Einführung des Wettbewerbs im Jahr 1992 noch keinem Verein gelungen, das Championat zweimal hintereinander zu gewinnen.

"ManU" trifft nun im Halbfinale am 29. April und 5. Mai in einem englischen Duell auf den FC Arsenal. Die Londoner gewannen im heimischen Emirates Stadium dank der Treffer von Theo Walcott (10.), Emmanuel Adebayor (60.) und Robin van Persie (69./Foulelfmeter) sicher mit 3:0 (1:0) gegen den FC Villarreal und stehen somit nach dem 1:1 im Hinspiel erstmals seit 2006 wieder in der Vorschlussrunde des wichtigsten europäischen Vereins-Wettbewerbs.

Bereits zum dritten Mal in Folge drei Halbfinalisten aus England

Das zweite Halbfinale bestreiten am 28. April und 6. Mai der FC Barcelona und der FC Chelsea mit dem deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack. Beide Mannschaften hatten sich bereits am Dienstag gegen den letzten deutschen Teilnehmer Bayern München und den FC Liverpool durchgesetzt. Zum dritten Mal in Serie stellt die englische Premier League damit drei Semifinalisten, Chelsea und "ManU" gehören beide zum dritten Mal zu diesem Trio. (rf/dpa)