Dänemark : Schläge für den eigenen Mitspieler

Dänemarks Fußballverband DBU geht gegen den früheren Bundesliga-Stürmer Peter Madsen wegen eines Angriffs auf einen Spieler der eigenen Elf vor. Inzwischen ist von der Tätlichkeit ein Video auf "YouTube" zu sehen.

164762_0_b18828fb
Peter Madsen (links) leistete sich einen Ausraster gegen seinen Mannschaftskollegen (rechts). -

KopenhagenDer Vorfall hatte sich bei einem Erstligaspiel seines Clubs Bröndby IF Kopenhagen ereignet. Madsen (29), der zwischen 2002 und 2006 für den VfL Wolfsburg, den VfL Bochum und den 1. FC Köln spielte, hatte bei der 0:3-Niederlage seines Teams gegen Aalborg nach dem dritten Treffer der Hausherren seinen Mannschaftskameraden Morten Rasmussen zweimal ins Gesicht geschlagen.

Der Schiedsrichter und seine Assistenten sahen den Vorfall nicht. Der Verband will nun die Möglichkeit einer nachträglichen Strafe auf der Basis von TV-Bildern prüfen. Ex-Meister Bröndby liegt nach einem enttäuschenden Saisonstart auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss um den Klassenerhalt fürchten. Madsen, der 13 Länderspiele für Dänemark bestritt, entschuldigte sich später. (mit dpa)