Der Tagesspiegel : „Das Bürgervotum ist eindeutig“

-

Haben Sie mit einem so klaren Votum der Potsdamer gerechnet?

Das hat mich überrascht. Schon die hohe Beteiligung – fast 50 Prozent – zeigt, wie sehr den Potsdamern die Entwicklung ihrer Stadt am Herzen liegt. Nach dem so eindeutigen Ergebnis für das Schlossgrundstück liegt jetzt der Ball bei den Stadtverordneten.

Haben Sie Sorge, dass es dort zum dritten Mal scheitern könnte?

Eigentlich nicht. Die Bürgerbefragung ist eindeutig. Ich denke, dass jetzt auch die PDS zustimmen kann. Die Chancen sind gut, dass es im nächsten Jahr den ersten Spatenstich gibt.

Trotzdem wird im Rathaus schon wieder darüber gestritten, ob das Projekt zu stark vom Vorbild des früheren Stadtschlosses abweicht. Haben Sie dafür Verständnis?

Es gibt einen Beschluss des Landtages, der klare Rahmenbedingungen formuliert. Daran ist nicht zu rütteln.

Also keine lupenreine „Schloss-Kopie“?

Klar ist eines: Zum Alten Markt hin soll es die historische Fassade geben, andere Flügel werden eben etwas moderner aussehen. Im Inneren wird das Gebäude ein Landtag sein, kein Schloss. Es wird einen Plenarsaal haben, keinen Marmorsaal. Die konkrete Architektur ist Sache der Architekten. Man sollte ihre Entwürfe abwarten und dem nicht vorgreifen.

Gunter Fritsch

ist Präsident des

Brandenburger Landtags. Über das Ergebnis der Potsdamer

Befragung sprach

mit ihm Thorsten Metzner.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben