Dauphiné Libéré : Winokurow gewinnt Zeitfahren

Astana-Fahrer Alexander Winokurow hat das Zeitfahren bei der Traditionsfernfahrt Dauphiné Libéré gewonnen und liegt nunmehr auch in der Gesamtführung vorne.

Winokurow
Foto: AFP

AnneyronDer ehemalige T-Mobile-Profi Alexander Winokurow hat mit einem Sieg im Zeitfahren die Gesamtführung bei der Fernfahrt Dauphiné Libéré übernommen und damit seine Tour-Ambitionen untermauert. Auf den 41 km rund um Anneyron setzte sich der 33 Jahre alte Kasache in 52:08 Minuten vor seinem Teamgefährten Andrej Kaschetschkin (neun Sekunden zurück) durch. Beide Radprofis fahren für das kasachisch-schweizerischen Astana-Team und brachten ihre Mannschaft 25 Tage vor dem Start der Tour de France in Position. Winokurow löste der Franzose Christophe Moreau, der nur auf Rang 25 kam, als Gesamtführenden der Rundfahrt ab.

Kaschetschkin war Anfang 2006 auf Wunsch seines Landsmanns Winokurow vom Team Liberty Seguros verpflichtete worden, das später in den Dopingskandal Fuentes verstrickt war. Unter dem Namen Astana gründete sich das Team neu, wurde aber nach zahlreichen Ausschlüssen von dopingbelasteten Fahrern nicht für die Tour 2006 zugelassen. Winokorow hatte im Vorjahr die Spanien-Rundfahrt gewonnen und war bei der Straßen-WM Dritter im Zeitfahren geworden. Für Astana arbeitet jetzt auch der ehemaligen Teamchef von T-Mobile, Walter Godefroot, als Berater. Der Belgier hatte in der vergangenen Woche jede Beteiligung an den Doping-Praktiken des ehemaligen Telekom-Teams in den 90er Jahren bestritten.