DEL : Eisbären rutschen auf Platz zwei

Nach einem 3:1 in Krefeld erobern die Eisbären Berlin den zweiten Tabellenplatz der DEL und sind nun Tabellenführer Hannover dicht auf den Fersen. Die Niedersachsen gewannen ihrerseits gegen Mannheim.

BerlinDie Hannover Scorpions bleiben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) das Maß aller Dinge. Der Tabellenführer setzte sich im Spitzenspiel gegen Verfolger Adler Mannheim mit 3:2 nach Penaltyschießen durch und feierte damit den siebten Sieg in Serie. Auf Tabellenplatz zwei kletterten die Eisbären Berlin: Der Titelverteidiger entschied dank eines Hattricks von Stürmer Tyson Mulock das zweite Topspiel des Abends bei den Krefeld Pinguinen mit 3:1 für sich. Eine bittere Heimpleite setzte es derweil für den Vorjahresfinalisten Kölner Haie beim 1:2 gegen die Frankfurt Lions.

Mit einem wahren Torfestival demontierte der EHC Wolfsburg unterdessen Schlusslicht Füchse Duisburg. Die Niedersachsen ließen den Gästen beim 9:1 (1:0, 2:0, 6:1) nicht den Hauch einer Chance und bleiben mit 54 Punkten zumindest auf Tuchfühlung zu den direkten Play-off-Plätzen. (jvo/dpa/sid)