Der Tagesspiegel : DER ADMIRALSPALAST

DIE GESCHICHTE

Der Admiralspalast wurde am 20. April 1911 als exklusive Amüsierstätte eröffnet. Später folgten ein Eispalast und ein Revuetheater als Nutzer, auch der Verteinigungsparteitag von KPD und SPD 1946 fand an diesem Ort statt. Von 1955 bis 1997 war hier das Metropol-Theater.

DER KAUF

2005 erwarb Falk Walter zusammen mit Partnern den Gebäudekomplex für eine Million Euro und gab ihm den ursprünglichen Namen Admiralspalast zurück. Die Sanierung zog sich hin, aus geplanten 10 Millionen Euro wurden schließlich mehr als 15 Millionen Euro.

DAS HAUS

Musicals, Konzerte und Kleinkunst etablierten das Haus schnell. Im „AP Studio“ läuft derzeit „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Im „AP 101“ läuft ab 25. Dezember „Lokalrunde“, die Parodie einer Late-Night- Show, (Infos und Reservierungen unter Tel. 47997-499).loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben