DIE FÄLLE DER VERGANGENEN MONATE : Eine Statistik des Grauens

5. Dezember 2007



In Schwarzheide erdrosselt eine 17-jährige Schülerin ihr Kind nach der Geburt. Gegen sie wird wegen Totschlags ermittelt.



5. Februar 2008

In Nauen wird in einem leer stehenden Haus ein toter Junge entdeckt. Die Polizei nimmt eine 21-Jährige fest.

12./13. Februar 2008

In Frankfurt finden Rettungskräfte den sechs Monate alten Florian leblos in seinem Bett. Er ist verhungert. Gegen die Eltern wird wegen Mordes ermittelt.



16. Februar 2008

In Lübben ertränkt eine 22-Jährige ihr neu geborenes Mädchen in der Badewanne. Ein Verwandter hatte die junge Frau, die ihre Schwangerschaft geheim hielt, besucht und das tote Kind entdeckt.

3. Mai 2008

In einem Straßengraben an der brandenburgisch-sächsischen Grenze finden Spaziergänger ein totes Baby. Es wird unter dem Namen Jakob beigesetzt.



15. Mai 2008

In der Nähe des Gräbendorfer Sees bei Calau finden Polizisten nach einem anonymen Hinweis die Leiche eines kleinen Jungen. Er wurde dort verbuddelt. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben