Der Tagesspiegel : DIE GESCHICHTE

-

Das Orchester wurde 1918 von der Ufa in Babelsberg als erstes Filmorchester Deutschlands gegründet und 1932 nach Einführung des Tonfilms den neuen Bedürfnissen angepasst. Fast unbeschadet überstand es die Zeit des Zweiten Weltkriegs und setzte 1946 seine Arbeit unter dem neuen Dach der Defa fort. Nach dem Verkauf der Studios nach der Wende waren das Orchester und seine Musiker zwischenzeitlich Teil der Brandenburgischen Philharmonie Potsdam. 1993 gründete es sich in seiner jetzigen Form und unter dem neuen Namen „Deutsches Filmorchester Babelsberg“ wieder – und hat seitdem hunderte Konzerte gegeben, zahllose Filmmusiken eingespielt und Soundtracks produziert. SCH

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben