Der Tagesspiegel : Die Hälfte aller Gewalttäter ist unter 21 Jahre

Potsdam - In Brandenburg wird fast die Hälfte aller Gewaltdelikte von jungen Menschen unter 21 Jahren begangen. Der Anteil von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden an allen Verdächtigen bei Gewaltstraftaten sei 2007 erstmals seit Jahren gestiegen, sagte Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) am Donnerstag bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik. Wurden 2006 noch 46 Prozent aller Gewalttaten von unter 21-Jährigen verübt, waren es im vergangenen Jahr 47 Prozent. Von 6115 ermittelten Gewalttätern waren 2872 unter 21 Jahre. Diese Zahl sei „viel zu hoch“, sagte Schönbohm.

Zugleich wies er darauf hin, dass unter 21-Jährige auch bei Rauschgiftdelikten, Sachbeschädigungen und Fahrraddiebstählen die Haupttätergruppe ausmachten. Allerdings habe die Jugendkriminalität 2007 insgesamt nicht zugenommen. Die Zahl aller Tatverdächtigen unter 21 Jahren sei um 1000 auf 23 100 gesunken. Unter ihnen gibt es nach Angaben von Schönbohm rund 530 Serientäter. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben